Spiritgate
Login · Newsletter · Spendemöglichkeit · Hallo Spiritgate

Ashtar: Neue Wahrheiten

von Ashtar durch Sharon Stewart, 16.03.2021
Übersetzung: Gerhard Hübgen


Ashtar im Interview mit Sharon Stewart über den Stand der Dinge im Aufstieg.


Sharon: Ashtar, kannst du uns bitte ein paar Informationen darüber geben, was du machst, was wir in den nächsten Monaten erwarten können und wohin das alles führt?

Ashtar: Hallo Sharon. Das kann ich in der Tat.

Ja, wir sind auf dem Boden. In der Tat sind mehr verkörperte Plejadier auf euren Straßen unterwegs, als ihr jemals erwartet haben würdet. Sie arbeiten in euren Regierungen, in euren Behörden, in euren Räten, setzen sich für das Gute und für Veränderungen ein. Sie arbeiten auch mit ankommenden Energien, um die Veränderungen, die auf eurem Planeten stattfinden, zu verstärken. Sie arbeiten auf einer physischen Ebene, aber immer auf metaphysischen Ebenen.

Es gibt andere, die über ihre Schiffe eure Regierungen besuchen und mit Regierungsführern sprechen. Wusstest du, dass alle Länder der Erde dem GESARA-Gesetz beigetreten sind? Das ist unser Werk ebenso. Wir waren diejenigen, die es, wenn du so willst, an eure Weltführer verkauft haben.

Ich: Ebenso als was? Eine Drohung, dass sie ins Gefängnis gehen würden, wenn sie nicht kooperieren würden?

Ashtar: Wir würden es vorziehen, das nicht tun zu müssen, aber in einigen Fällen, ja, mussten wir darauf zurückgreifen. Wir würden nie schikanieren oder tyrannisieren, aber wir haben einfach deutlich gemacht, was das Ziel unserer Besuche war, und wenn sie dem nicht folgten, würden wir jemand anderen finden, der es tun würde, und ihm Autorität geben. Wir hatten eine Menge Einfluss auf eure Regierungen. Diese Illuminatenführer wissen, wer wir sind. Wir sind einfach reingekommen und haben gesagt: „Wir sind hier. Ihr wisst, dass die Zukunft dieses Planeten euer Unheil nicht einschließt, also müsst ihr das jetzt tun.“ Es war einfach für euren Präsidenten, hereinzukommen und alle Beweise zu zeigen, die er gegen diese sogenannten Führer hatte, weil wir ihm den Weg dafür geebnet haben.

Wir sind „Bodentruppen“, wie du es gerne nennst, Sharon. Unsere wohlwollenden Beiträge in euren Berichten auszuschließen, ist eigentlich töricht, weil ihr den Aspekt der Hand Gottes an unserer Arbeit hier überseht. Noch immer sprechen so viele nicht gerne über Außerirdische, weil sie Angst haben, lächerlich gemacht zu werden. Sie konzentrieren sich auf das, was die Menschen auf der Erde tun. Was glaubst du, mit wem sie zusammenarbeiten? Wir sind die Repräsentanten, die Gott auf euren Planeten zurückbringen. Wir hatten uns vor so langer Zeit mit jenen wenigen verbunden, die das Gleiche auf der Erde tun wollten. Wir vom Universum sind die Aufseher über das, was sich gerade auf dem Planeten Erde abspielt. Unseren Beitrag abzutun, bedeutet, die Hälfte der Geschichte zu übersehen. Ihr seid diejenigen, die beten - wir sind diejenigen, die eure Gebete wahr werden lassen! So viele von euch verschenken immer noch ihre Macht an die Dunkelmächte, so viele, dass ein Eingreifen notwendig war.

Sich auf das zu konzentrieren, was auf der Bodenebene, auf der mentalen Ebene, geschieht, ist das Ungleichgewicht, nach dem ihr die ganze Zeit gelebt habt. Ihr berücksichtigt nicht die ganze Realität. Ihr seht sie nur aus der Ergebnisperspektive, aber die ganze Arbeit, die in das Erreichen eines Ergebnisses gesteckt wird, wird ignoriert. Und es wird auf vielen universellen Ebenen gearbeitet, das physische Ergebnis, das ihr seht, ist einfach das Ergebnis, über das die Erdbewohner abstimmen müssen: wie wählen sie, auf das zu reagieren, was sie sehen? Wonach richten sie ihre Frequenz aus: hoch oder niedrig? Wie wählen sie all das, was geschieht, zu betrachten? Es gibt viele unter euch, die Teile dessen verstehen, was dazu geführt hat, dass alles auf der physischen Ebene geschieht, und einige waren daran beteiligt, es so zu machen. Sharon, zum Beispiel, hat mit einem kleinen Team gearbeitet, um die DUMBs1 von negativen ETs zu reinigen und diesen Opfern zu helfen, der Gefangenschaft zu entkommen. Die Klärung der DUMBs hat viel länger gedauert, als ihr euch vorstellen könnt. Es waren Jahrzehnte.

Ich: Interessant ist, dass Hitlers Tochter zur Wiederwahl antritt. Anscheinend hat sie keine guten Umfragewerte. Leute, ihr müsst erkennen, dass die richtigen Leute gewählt werden, wenn Nicht-Illuminaten-Kandidaten antreten, und wenn die Leute aufwachen.

Ashtar: Genau. Ihr seid hier, um die Arbeit ebenso zu machen. Es liegt nicht ganz an irgendjemandem, aber ihr auf der Erde habt das letzte Wort.

Ich: Keine Sorge, Ashtar, wenn der Fernsehsender in Betrieb geht, werden alle an Bord kommen. Sie werden alle von unserem Sender berichten, weil es endlich das ganze Bild sein wird.

Ashtar: Ich sehe, du bist ganz heiß darauf, Sharon.

Ich: Machst du Witze? Ich bin frustriert über die ständigen Verzögerungen. Ich will, dass die Wahrheit ans Licht kommt.

Ashtar: Und das sollst du auch.

Ich: Ich glaube, ihr spielt auch eine beschützende Rolle, denn wie kommt es, dass so viele von diesen White Hats noch nicht ausgeschaltet wurden?

Ashtar: Ja, in der Tat, Sharon.

Ich: Ich weiß, dass einige von ihnen bedroht worden sind, aber sie machen immer noch weiter. Da die Zahl der „Selbstmorde“, die wir zu sehen gewohnt sind, anscheinend aufgehört hat und die weißen Hüte nicht von diesem seltsamen Phänomen betroffen sind, warum sind sie in der Lage, es mit dem DS [Deep State] aufzunehmen und trotzdem sicher zu bleiben? Es muss etwas Außerirdisches im Spiel sein, denn diese Welt ist außerirdisch.

Was ist übrigens mit den Men in Black passiert?

Ashtar: Sie wurden alle vom Planeten geholt.

Ashtar: Wir sprechen mit beiden Seiten. Und wir haben veranlasst, dass eure Welt GESARA-konform wird. Das Quanten-Finanzsystem ist jetzt vorhanden und läuft parallel zum Fiat-System, das irgendwann implodieren wird. Wer, glaubst du, hat es vor ein paar Wochen vor dem Untergang bewahrt? Eure weißen Hüte arbeiten mit uns zusammen. Einige von ihnen sind auch Sternensaaten und Lichtarbeiter und sind sich ihrer Herkunft bewusst. Sie arbeiten mit uns zusammen, weil wir schon lange mit ihnen in Kontakt sind.

Du weißt, dass du beschützt wirst, Sharon, durch Schiffe und andere Sicherheitseinrichtungen, die wir verwenden. Wir beobachten dich ständig, du wirst immer überwacht. Du bist immer in Sicherheit. Wir tun dasselbe für diese weißen Hüte [White Hats]. Niemand ist im Moment entbehrlich. Alle müssen mit anpacken. Und so haben wir es. Sie sind in Sicherheit.

Die Wesen des Lichts, die auf diese Erde gekommen sind, sind sehr involviert in das, was derzeit geschieht. Sie beraten, beschützen, treffen Vereinbarungen, warnen vor falschen Handlungen, wir haben so viele von ihnen gewarnt, was mit ihnen geschehen wird, wenn sie sich noch länger mit dem DS verbinden. Sie wenden sich jetzt ab. Sie sehen das. Sie wenden sich dem Licht zu. Und warum? Es ist unser Einfluss. Es gibt viele auf der Erde, die extraterrestrische Besuche hatten und auch jetzt noch haben.

Auf die gleiche Weise, wie ihr im Verstand kontrolliert werdet, damit ihr die Erzählungen glaubt, können wir vom Licht diese Verstandeskontrolle aufheben, damit ihr aufwachen könnt. Wir neigen dazu, es vor Ort zu tun, um lokalisierte Ergebnisse zu erzielen.

Ich: Nach Bundesland vielleicht? Gibt es deshalb Stromausfälle? Weil der Strom in den Basen abgestellt wird? Und dann setzt ihr eure Energien ein, um den Menschen in diesem Gebiet zu helfen aufzuwachen?

Ashtar: Zum Beispiel, ja. Leider ist ein Erdling im Grunde ein entmachtetes, apathisches Wesen, das erlaubt hat, dass man es kontrolliert. Das ist auf die Gedankenkontrolle zurückzuführen. Das Gefühl, dass man nichts tun kann, um sich selbst zu helfen, ist so weit verbreitet; es gab dann Menschen, mit denen wir speziell gearbeitet haben, normalerweise Lichtarbeiter, die wir darauf vorbereitet haben, aufzustehen und zu handeln. Phil Schneider2 war übrigens einer von ihnen. Er hat den ultimativen Preis für seine Taten bezahlt, aber er hat seine Spuren in eurer Psyche hinterlassen. Er hat die P-Bewegung ins Leben gerufen. Er sagte den Leuten, sie sollten für sich selbst einstehen, und schließlich kamen die Leute zu seinen Vorträgen, weil sie wacher waren als der Durchschnitt. So erreichen wir Ergebnisse auf der physischen Ebene.

Ich: Ja, erlernte Hilflosigkeit. Ivo und ich müssen uns demnächst mal mit dem Thema beschäftigen.

Ashtar: Eines Tages werden wir unsere Rolle in dieser Sache genauer erklären. Aber wisst, wir sind hier, in großer Zahl, und wir helfen, das Blatt für den Planeten Erde zu wenden. Und ja, dies ist ein universelles Thema.

Was das Timing der Ereignisse betrifft, so wird vor allem alles zum besten Zeitpunkt geschehen, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Was die Ereignisse betrifft, von denen ihr glaubt, dass sie eintreten werden: es wird nicht so geschehen, wie ihr es erwartet. Herr T. wird seine Präsidentschaft wieder aufnehmen, aber nicht auf die Art und Weise, die ihr erwartet. Die Tatsache, dass bisher wenig so geschehen ist, wie ihr es erwartet habt, ist der Beweis dafür. Der Grund, warum eure Erwartungen nicht zutreffen, ist, dass ihr nicht das ganze Bild habt und auch nicht haben könnt. Die Menschen auf der Erde zu informieren, bedeutet, den Feind zu informieren. Ihr seid immer noch genauso ein Teil von ihnen, da sie die Kontrolle über euch haben.

Es gab keine Lebensmittelknappheit, kein Kriegsrecht, Internet-Blackouts usw. Nur in kleinen, lokal begrenzten Fällen, und das war leichter zu verkraften. Nehmt jeden Tag, wie er kommt, und dankt für die Wunder, die ihr vor euch seht. Eure Welt verändert sich, zum Guten.

Ich: Ich hatte eine Intuition, Ashtar. Sie sagte mir, dass die Stimmen gestohlen werden mussten und Mr. T. gehen musste, denn ohne diesen Konflikt zur Stärkung unserer Denkart, wären wir mehr oder weniger gleichgültig gegenüber den Machthabern geblieben und viele hätten sich weiterhin an das gehalten, was sie für sie entschieden haben. Herr T. ist weggegangen, damit die Menschen entrüstet, wütend und sogar beschämt werden, wie sie behandelt werden, ist das richtig? Man musste es ihnen zeigen und man wird es ihnen auch weiterhin zeigen.

Ashtar: Ja. Es war notwendig. Der ganze Prozess wird viele aus ihrem Schlummer wachrütteln und sie lehren, die Verantwortung für ihr eigenes Leben wieder zu übernehmen. Sie werden aufhören, für die Regierung zu arbeiten, und anfangen, mit der Regierung zu arbeiten. Wie wir euch gesagt haben, ist eure Teilnahme dabei erforderlich. Das ist der Grund, warum die Ereignisse nicht so ablaufen, wie ihr es erwartet: weil ihr noch nicht voll verantwortlich seid und immer noch erwartet, dass Dinge für euch getan werden. Dies ist eure Übergangszeit.

Ich: Vielen Dank dafür. Das ist also wahrscheinlich das, was Gen F und die Kraken-Lady meinen, wenn sie sagen: „Beteiligt euch!“. Das ist es, was sie von den Menschen verlangen, denn zukünftige Regierungen werden von den Menschen verlangen, dass sie sich aktiver an der Entscheidungsfindung beteiligen. Es geht darum, die Menschen wieder zu ermächtigen. Halleluja.

Hier geht es nicht darum, euch zu retten. Es geht nicht darum, euch zum Opfer zu machen. Es geht nicht darum, Dinge für euch zu tun. Es geht darum, euch wieder zu ermächtigen. Ja, ein Blue Ray würde das verstehen und das habe ich. Wie ihr euch entscheidet, jeden Tag in eurer Kraft zu stehen, bestimmt gerade jetzt eine Menge. Gott versucht euch zu sagen: „Steht für euch selbst ein!“

Ashtar: Es werden sich Ereignisse entfalten, die eure Aufmerksamkeit erfordern. Wählt weise und habt keine Angst.

Danke, Sharon. Wir werden bald wieder miteinander sprechen.

Adonai

Ashtar.

________________________________________

1 AdÜ: DUMBs = Deep Underground Military Bases

2 AdÜ: Zu Phil Schneider: Das geheime Raumfahrtprogramm


Zum Original: Ashtar: New Truths




an den Übersetzer

Kommentare/Fragen

Thom Ram · 20.03.2021 · 17:36 Uhr

Wahr.



Gerhard · 21.03.2021 · 10:08 Uhr

Extrem kurze Antwort, Thom. :)

Ich möchte mal einiges hinzufügen, nämlich dass Ashtar es mit „der Erdling, ein apathisches Wesen“ auf den Punkt bringt. Gelesen werden die Artikel hier wohl schon, zumindest angeklickt und teilweise gelesen. Allein diese Botschaft von Ashtar hat es bis gestern auf 900 unterschiedliche Ips, die geklickt haben und 1101 Aufrufe insgesamt gebracht. Aber werden die Inhalte auch verarbeitet?
Ich habe so meine Zweifel…. Jedenfalls sieht man kommentarmäßig nicht viel davon. Einen Kommentar zu schreiben wäre ja eine Möglichkeit, den Erkenntnisgewinn zu steigern, selbst wenn man nicht einverstanden ist. Die Möglichkeit dazu ist jedenfalls vorhanden.
Positiv ist allerdings auch anzumerken, dass die Aktivität derjenigen, die diese Inhalte als Spinnerei abtun, praktisch auf Null gesunken ist, aber der Widerspruchsgeist lebt dennoch in milderer Form weiter und äußert sich teilweise nur durch Abmeldung vom Newsletter :)), was aber aus meiner Sicht noch besser ist, als den Newsletter nicht mal zu öffnen.

Naja, genug davon. Ich wünsche allen, möglichst viel Gewinn aus den Energien der aktuellen Tag-und-Nachtgleiche zu ziehen.




Ashtar

Ashtar betrachtet das Phänomen Donald Trump.


Ashtar im Mai 2014


Ashtar kündigt den Kontakt mit den Außerirdischen auf breiter Basis an


Matthew-Botschaft vom 20. März 2014


Die Enthüllung der ET-Präsenz hat begonnen: mit einem GFL-Schiff über der Krim und der Entführung von Flug MH370 nach Innererde


Ashtars Bilanz und Ausblick nach dem 25. August


Ashtar durch Philipp wie von Steve Beckow gepostet


Ashtar und Erzengel Michael über den Seelenentscheidungskonsens für eine längere Vorbereitungszeit im Aufstieg


Das erste Channeling von Rodon aus Agartha


Besuche und Interviews bei der GFL und in den Erdkontrollzentren


Restrukturierung der Gruppen im Aufstieg nach Ashtar


Die GFL über die bevorstehenden Ereignisse der nahen Zukunft


Update von Cmdr Adama vom 6. Oktober 08


Cmdr Adama verkündet das Ende der Illuminaten/Kabalen für den 1. Februar 2009


Lady Athena beschreibt die Raumschiffe des Ashtar-Kommandos





Letzte Artikel

Hier beschreibt DK die Abhängigkeit von Glaubenssätzen und Einstellungen, die vor langer Zeit entwickelt wurden.


Das kristalline System nach gia combs-ramirez.


Über die Nichtexistenz von Selbst, Form und Ziel.


Matthew erklärt die Absicht hinter den Impfstoffen.


Eine Ergänzung und Korrektur der Göttlichen Mutter zu bisherigen Aussagen über das Schicksal derjenigen, die den Aufstieg nicht mitmachen wollen.


Djwhal Khul über den optimalen Umgang mit der Zeit.


Ein Kapitel aus dem Buch 'Mindfulness in Action'


Eine Anleitung für spirituelles Wachstum von Raumschiffkommandant Ashian.


Djwhal Khul erklärt den Vorteil von Gleichmut.


Die Ankündigung über eine kommende große Enthüllung.


Jeshua stellt in dieser Mitteilung die Wichigkeit der inneren Arbeit bei der Veränderung der Gesellschaft heraus.


Jesu Botschaft vor Weihnachten 2020


Der Newsletter von Owen Waters vom 20. Dezember 2020.


Der Lockdown als Plan der Liebe und die Zeit, dass Tiere als Nahrung dienen, sollte langsam vorbei gehen.


Ein Kommentar zur Situation in der Corona-Pandemie im Dezember 2020



Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben