Spiritgate
Login · Registrieren · Suche · Newsletter · Hallo Spiritgate

Interdimensionale Kommunikation

von Suzanne Lie, 17.08.2019
Übersetzung: Gerhard Hübgen


Eine arkturianische Botschaft aus Suzanne Lies Blog 'Awakening with Suzanne Lie'.


Liebe Arkturianer, Habt ihr eine Nachricht für mich?

Ja, wir möchten mit euch allen sprechen, also mit allen, die diese interdimensionale Botschaft lesen. Erstens möchten wir euch alle daran erinnern, dass wir, wenn wir über einen unserer Kanäle, wie z.B. Suzanne Lie, sprechen, mit allen sprechen, die unsere Informationen lesen.

Wir Arkturaner freuen uns, berichten zu können, dass es immer mehr Menschen gibt, die ihre eigene Art der „interdimensionalen Kommunikation“ aktivieren. Interdimensionale Kommunikation bedeutet einfach, dass du eine Kommunikation mit einer höheren Frequenz deines eigenen multidimensionalen Selbst und/oder eine Kommunikation mit höherdimensionalen Wesen hast.

Diese höherdimensionalen Wesen, die Wesen sind, die KEINEN Erdenkörper tragen, resonieren mit den Frequenzen der höheren vierten und fünften Frequenzen der Realität und jenseits davon. Sie überschauen jedoch die drei-/vierdimensionalen Menschen, die sich entschieden haben, einen Erdenkörper anzunehmen, um Gaia bei ihrem planetaren Aufstieg besser zu unterstützen.

Ein "planetarer Aufstieg" findet statt, wenn ein ganzer Planet seinen Frequenzbereich von der ersten bis zur dritten, in die vierte Dimension und dann in den "aufgestiegenen" fünfdimensionalen Planeten erweitert.

Sehr oft wird der fünfdimensionale, planetarische Ausdruck der Realität als "Himmel" bezeichnet, in den Lebensformen eintreten, wenn ihre drei-/vierdimensionale Erde nicht mehr mit ihrer dreidimensionalen menschlichen Form verbunden ist.

Glücklicherweise haben alle Menschen ein mehrdimensionales Selbst, das darüber hinaus schwingt und dennoch die dritte Dimension umfasst, die die Frequenz der Realität ist, die die dreidimensionalen, erdgebundenen Menschen während ihrer Inkarnation auf der Erde erleben.

Glücklicherweise sind die höheren vier- und fünfdimensionalen Frequenzen deines menschlichen Ausdrucks darauf ausgerichtet, eine höherdimensionale Botschaft an einen und alle Menschen der dritten Dimension auf der Erde zu senden, die die höherdimensionalen Botschaften, die sie empfangen haben, hören und hoffentlich mit anderen teilen.

Lasst uns erklären, was wir mit einer "höherdimensionalen Kommunikation" meinen. Eine höherdimensionale Kommunikation ist eine, die eine Brücke zwischen eurem dreidimensionalen menschlichen Selbst und eurem fünfdimensionalen höheren Selbst bildet.

Wenn der erdgebundene Mensch sich entschieden hat, diese angeborene, aber oft ungenutzte Komponente von sich selbst anzuerkennen, werden sie anfangen, sich an ihre anderen Inkarnationen, ihr Leben auf einem Raumschiff und die Abenteuer und Erfahrungen einer fünfdimensionalen Realität zu erinnern.

Wenn sich ein Mensch an diese wichtige Komponente seiner selbst erinnert und sich dafür entscheidet, eine tägliche Kommunikation mit dieser höherdimensionalen Komponente seines eigenen mehrdimensionalen Selbst herzustellen, wird er auch beginnen, sich an die höheren vier- und fünfdimensionalen Erfahrungen zu erinnern, die er erlebt.

Diese Erfahrungen werden oft als "Träume", "Tagträume" und/oder "Fantasie" bezeichnet. Diese Worte werden gewählt, da man dann kein Verantwortungsbewusstsein dafür trägt zuzuhören, zu dokumentieren und ihre höherdimensionalen Botschaften mit anderen zu teilen.

Wir sind uns bewusst, dass es viel Mut erfordert, anderen das Wissen zu erlauben, dass du Erfahrungen hast, die viele Menschen vielleicht als "gefälscht, vorgetäuscht, nur ein Traum oder totaler Unsinn" bezeichnen.

Wir, eure galaktische Familie, erinnern uns an jeden Einzelnen von euch, der es geschafft hat, sich an euer WAHRES SELBST inmitten der Lügen und Illusionen zu erinnern, die von den Dunklen ausgesandt wurden, damit sie ihre "Macht über andere" aufrechterhalten können.

Macht über andere ist das, was die Unerwachten als Erleben brauchen, um irgendeine Verbindung mit einer mächtigen Komponente von sich selbst zu haben. Diese Verlorenen erkennen jedoch nicht, dass sie Macht über andere haben müssen, weil sie ihre eigene INNERE KRAFT nicht finden und darin leben können.

Wenn man seine eigene Innere Kraft gefunden hat, braucht man überhaupt keine „Macht über“, denn die Erfahrung, Innere Kraft zu haben, wird es einem NICHT erlauben, zu versuchen, „Macht über“ zu haben.

In der Tat, wenn Innere Kraft verwendet wird, um „Macht über“ zu haben, wird diese innere Kraft verloren gehen. Der Grund, warum die innere Kraft eines Menschen verloren geht, wenn er sie zur Überwindung der Macht benutzt, ist, dass sein Bewusstsein nicht mehr mit der höheren vierten und fünften Dimension resonieren wird, wenn man seine innere Kraft als Mittel missbraucht, um seine innere Kraft auszudrücken.

Innere Kraft ist eine höhere vier- und fünfdimensionale Ausdrucksfrequenz. Wenn man seine Innere Kraft nutzt, um "Macht über andere" zu haben, wird seine Innere Kraft durch "Egoistische Macht" ersetzt. Egoistische Macht ist, wenn man seine Macht im Inneren hält, um sie nur für sich selbst zu verwenden. Diese Egoisten erkennen jedoch nicht, dass Macht erfordert, anderen zu geben und nicht wegen seines eigenen Selbst gerettet zu werden.

Die Wirkliche Macht erkennt an, dass alle Wesen Gaias, wie Pflanzen, Wasser, Himmel, Luft usw., gepflegt und respektiert werden müssen. Wahre Kraft bedeutet, dass der Mensch seine Innere Kraft nutzen will, um den Himmel klar zu halten, das Wasser rein, die Erde frei von den Giften, die verwendet werden, um "den Dingen zu helfen zu wachsen", auch wenn sie die Erde zerstören können.

Wirkliche Macht erkennt an, dass alle Wesen Gaias, wie Pflanzen, Wasser, Himmel, Luft usw. gepflegt und respektiert werden müssen. Wahre Kraft bedeutet, dass der Mensch seine Innere Kraft nutzen will, um den Himmel klar zu halten, das Wasser rein, die Erde frei von den Giften, die verwendet werden, um "den Dingen helfen zu wachsen", auch wenn sie die Erde zerstören können.

Leider arbeiten diejenigen, die die Macht, die sie haben, um "Macht über andere" zu erlangen, eher gegen das Eine als mit dem Einen. Das "EINE" bedeutet in diesem Fall das "kollektive Gleichgewicht von Erde, Luft, Feuer und Wasser", das es Gaia erlaubt, im Rhythmus mit ihrem gesamten planetarischen Selbst zu bleiben.

Wenn man sich Gaia als ein Lebewesen vorstellt, das seine "planetarische Form" mit den kleinen, als Menschen bekannten Wesen teilt. Diese Kleinen (klein im Vergleich zur Größe des gesamten Planeten), als "Menschen" bekannten, kamen aus anderen Planetensystemen, um den Planeten Erde zu bewohnen.

Alle hatten große Hoffnungen für die Erde, da sie eine so große Position in ihrem Zyklus um die Sonne hatte. So lebte Gaia - der Name, der ihr liebevoll gegeben wurde - über viele Jahrtausende hinweg wie ein schönes Juwel eines Planeten. Das heißt, bis die Menschen begannen, zu nehmen, was sie wollten, ohne Rücksicht darauf, wie sie dem Planeten schaden würden, auf dem sie sich entschieden hatten zu inkarnieren.

Etwas ist schief gelaufen! Im Laufe der Zeit begannen die Menschen, die von vielen anderen Planeten und sogar Sternensystemen gekommen waren, um das als Planet Erde bekannte Paradies zu erleben, an die liebste Gaia, als eine Sache zu denken, die sie von anderen nehmen, von anderen kaufen konnten und als ihr Eigentum besitzen konnten.

Als sie ihre Heimat auf Gaia als ihr Eigentum betrachteten, vergaßen sie, dass Gaia ein Lebewesen war und sterben konnte, genau wie die Menschen schließlich starben. Da die Menschen wussten, dass sie sterben würden, ergriffen sie das Land, stahlen es, besaßen es, schadeten ihm und übernahmen die Macht über das Land, das ihnen nie gehörte.

Dieses Land, egal wie viel von ihrem heiligen Geld sie ausgegeben haben, gehörte immer und würde immer gehören Gaia, der Mutter des Planeten Erde. Als die Menschen "primitiv" waren, dachten sie, Gaia sei ein Lebewesen. Sie respektierten sie, hatten Zeremonien zum Schutz und zur Kommunikation mit ihr.

Aber dann entwickelten sich die Menschen. Tatsächlich degenerierten die Menschen in ihrer Beziehung zu ihrem Heimatplaneten. Als sich die Menschen "entwickelten", hörten sie auf, die heiligen Zeremonien zu Ehren der lieben Gaia zu veranstalten. Sie betrachteten Gaia nicht mehr als ein riesiges kreisförmiges Wesen, das vollständig lebendig war.

Dann hörten die Menschen auf, Gaia zu verehren und begannen, Gaia zu besitzen. Sie benutzten ihr Geld, das aus dem Gold kam, das sie in Gaias Körper fanden, und nahmen es für sich. Dann benutzten sie das Gold, das schließlich zu "Geld" wurde, um das zu kaufen, was sie besitzen wollten.

Dann, als sie das Land besaßen, begannen sie, ihm zu schaden. Sie schadeten auch dem Wasser und dem Himmel. Aber den Menschen war es egal. Es war ein großer Planet. Wenn sie ein bestimmtes Gebiet ruiniert hatten, gingen sie einfach weiter in ein anderes Gebiet.

Die Galaktischen, die in den höherdimensionalen Welten lebten, die die dreidimensionale Welt von Gaia umgaben, versuchten, die Menschen zu der Tatsache zu erwecken, dass sie ihrem eigenen Zuhause schadeten. Aber es war ein großer Planet, weshalb sie einfach in ein anderes Gebiet zogen, sobald ein Gebiet beschädigt war.

Einige dieser Gebiete standen jedoch schon seit langem unter der liebevollen Vormundschaft der "primitiven" Menschen, die seit Jahrtausenden in Harmonie mit Gaia gelebt hatten. Aber diese neue Version der Menschen war so verloren in ihrem Bedürfnis, alles zu nehmen, was sie wollten, töteten viele dieser einheimischen Wesen, sodass sie schließlich auch dieses Gebiet ruinieren konnten.

Und so beginnt die Zerstörung der himmlischen Welt von Gaia. Als sich die Menschen entwickelten, entschieden sich viele - zu viele - von ihnen, zerstörerisch zu sein und nicht konstruktiv bei ihrer Verwaltung des Eigentums, das sie den Einheimischen gestohlen hatten, die Gaia immer geliebt und beschützt hatten.

Wir, die Arkturianer, Plejadier, Venusier und andere Wesen aus anderen Gebieten in der Umgebung von Gaia, nahmen Inkarnationen auf Gaia, um zu versuchen, ihr zu helfen. Da die Menschen jedoch NICHT auf der Seite des Respekts und der Liebe zu dem Planeten standen, der ihnen ein Zuhause gab, sahen sie Gaia als eine Sache an.

Weil sie so klein waren und Gaia so groß war, wollten sie sie besitzen, sie formen, ihr schaden, sodass sie das, was sie wollten, jetzt sofort bekommen konnten, kostenlos und ohne Respekt oder gar Wissen, dass Gaia ein Lebewesen ist!!

Wenn sie wussten, dass Gaia ein Lebewesen war, war es ihnen egal. Dann gingen sie auf Gaias Erde herum und nahmen, was sie wollten, und töteten diejenigen, die ihnen im Weg standen. Das war KEIN guter Anfang für das Leben auf dem Planeten Erde!

Aber jetzt ist die Menschheit "entwickelt", "gebildet", sogar "religiös". Haben sie jedoch ihre Einstellung zum Planeten Gaia geändert, der ihnen ein Zuhause gegeben hatte?

Die Antwort auf diese Fragen ist schwer zu finden, da viele sagen werden, dass sie sich um ihren Planeten kümmern, aber was tun sie, um sich um ihren Planeten zu kümmern?

Dies ist eine Frage, deren Antwort diejenigen, die Gaia lieben, kennen und diejenigen, die sich nicht um Gaia kümmern, werden sich nicht darum kümmern, die Frage zu beantworten. Sie sind zu sehr damit beschäftigt, Geld zu verdienen, um mehr Dinge tun zu können, die Gaia schaden.

Wann wird die Menschheit erkennen, dass Gaia sie JETZT braucht?

Kontaktiere dein eigenes Höheres Selbst, um diese Frage zu beantworten!


Segen von den Arkturianern


Zum Original: Interdimensional Communication




an den Übersetzer

Kommentare/Fragen


Dr. Suzanne Lie

Eine Aufforderung der Arkturianer, uns an unser Selbst zu erinnern.


Die Umwandlung des dreidimensionalen Körpers in einen höherdimensionalen.


Kapitel 11 von Through The Matrix von Dr. Suzanne Lie.


Kapitel 10 von Through The Matrix von Dr. Suzanne Lie.


Die Arkturianer von Suzanne Lie zeigen den Weg zu 5D.


Unterstützung für die Menschen beim Aufstieg


Ein Aufgestiegener auf der Neuen Erde berichtet über seine Arbeit als Begrüßer für Neuankömmlinge auf der Neuen Erde.


Vorbereitung für den Oktavensprung nach 5D


Der Plejadier Commander Sharman spricht über seine Erdinkarnation und die aktuelle Lage im Aufstieg.


Die Ankündigung baldiger Landungen der Arkturianer und wer sie wahrnehmen kann.


Die Arkturianer geben eine Anleitung, um sich besser an Traumerlebnisse mit ihnen zu erinnern.


2 Beiträge zur Containment-Diskussion


Graham Dewyea interviewt Suzanne Lie über Dimensionen, die galaktischen Kriege, Drakonier, Sternenschiff Athena plus ein Live-Channeling von den Arkturianern


Arkturier illustrieren den Wechsel von unserer 3D-Realität zu multidimensionalen Realitäten





Letzte Artikel

Eine Aufforderung der Arkturianer, uns an unser Selbst zu erinnern.


Die christliche Mystik im Mittelalterlichen Europa zu dem Phänomen der Mouches volantes.


Jelailas Newsletter vom 11.11.2019


Die Voraussage, dass im November eine Verschmelzung von Zeitlinien stattfindet.


Kosmisches Licht nähert sich der Erde von Oktober 2019 bis Januar 2020.


Die Beschreibung der Tolteken für Egoismus, Selbstüberschätzung und Selbstmitleid.


Don-Juan-Zitate aus den Büchern von Carlos Castaneda.


Die Umwandlung des dreidimensionalen Körpers in einen höherdimensionalen.


Wie die Vorstellungskraft eine Welt erschafft und verändert.


Katharina besucht mit Hilfe der Real Guides den Heiligen von Ebene 4.


Die spirituelle Sicht auf Organspenden.


2 Channelings, die vor Konsum von Soja warnen.


Was St. Germain zu der aufstrebenden Wirtschaftsmacht China sagte.


Durch meditative Zustände erreichte Einsichten in zukünftige Ereignisse.




Startseite  ·  Kontakt  ·  Inhalt  ·  Nach oben